erstes Polarkreis18 Fan-Forum.

!!! DAS NEUE FORUM JETZT AUF www.polarfreun.de/forum !!!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 altes Medium: BUCH

Nach unten 
AutorNachricht
Ochrasy
Moderator.
avatar

Anzahl der Beiträge : 1076
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: altes Medium: BUCH   Mi 06 Jan 2010, 18:47

So, dachte mir, nachdem hier Themen zu Filmen, TV Serien, Videos, anderen Bands, bzw. "Was hört ihr sonst noch so?" etc. gibt, eröffne ich eins zum Thema Bücher. Bin zwar erst eine relativ neue Lesemaus (-ratte klingt mir zu negativ), dennoch würde ich das hier gern starten.
Vielleicht findete jemand hier über jemanden sein neues Lieblingsbuch.


Dann startet mal eure Resümees:)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ochrasy
Moderator.
avatar

Anzahl der Beiträge : 1076
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Mi 06 Jan 2010, 19:18

DÄMON von Matthew Delaney
Thriller


Hauptsächlich geht es um einen Dämon der in Boston sein Unwesen auf brutalste Weise treibt. Er stammt von einem Schiff, welches im zweiten Weltkrieg versunken ist und knapp 60 Jahre später geborgen wurde. Das Team der Polizei tappt bei dem Versuch einen Menschen zu ergreifen zunächst im Dunkel, bis sie ihm immer mehr auf die Schliche kommt.

Fazit meinerseits: Empfehlung: erst ab 16 Jahre lesen!!!
Der Anfang des Buchs (ersten 250 Seiten) ist ein wenig nervend gewesen zu lesen, da zunächst zwei Geschichten erzählt wurden (Wie es zum Untergang kam und die Bergung) bevor der Hauptteil beginnt. Hat man sich in eine Geschichte hineingefunden, ist sie wieder zu ende. Der Hauptteil zieht sich auch anfangs sehr, jedoch sobald mehr Indizien entdeckt werden und sie wissen, dass sie einen Dämon suchen, gewinnt das Buch an Fahrt.
Vom Ende war ich zum Teil sehr enttäuscht: Natürlich ist es spannend, aber wie es letzt endlich ausgeht, kann man sich bereits vorher denken. Leider.
Ich kann das Buch empfehlen, jedoch muss man sich erst mal durchbeisen.



PANIC von Mark T. Sullivan
Thriller


Aus der Ich-Perspektive erzählt das Buch die Geschenisse rund um eine junge Frau. Die Hauptgeschichte handelt vom Jagen in Alaska. In einem abgetrennten Gebiet trifft sich eine Gruppe von Jägern, die dort einige Zeit verbringt und auf den großen Fang wartet. Allerdings wird schnell klar, dass nicht nur sie jagen, sondern das auch jemand anderes jagt auf sie macht.

Fazit meinerseits: Empfehlung: erst ab 16 Jahre lesen!!! (das hab ich doch schon mal erwähnt...)
Die Jagtszenen sind sehr gut beschrieben. Ich konnte mir beim lesen genau vorstellen, wie die Darsteller sich im Wald bewegen. Sehr gelungen.
ABER: Wie ich erwähnte ist das der Hauptteil. Der Nebenteil, der teilweise sehr abrupt eingeschoben wird, versucht die Vergangenheit der Ich-Erzählerin zu erklären. Diese handelt von ihrer indianischen Abstammung und der Beziehung zu ihren Eltern. Ich muss sagen, dass diese Passagen das Buch leider ein wenig zerstören (mich hat es einfach nihct interssiert). Gerade wenn man sich vorstellt wie sie durch den Wald streift, ein Wild vor der Flinte... kommt ein solcher Einschieber. Wären diese nicht oder würde man diese EXTREM kürzen, wäre es ein super Thriller.



TOXIC von Mark T. Sullivan
Thriller


Lese ich zur Zeit noch, finde es bis jetzt sehr gut. Ist eben der Vorgänger von PANIC, nur das hier die Vergangenheitssprünge oder auch Gegenwartssprünge nicht so der Geschichte rausreißen, wie bei Panic, da sie schon noch etwas mit Polizeigeschehen zu tun haben.

-> werde kein Resümee (ist ne Ecke härter als die beiden anderen) hier veröffentlichen, wer Interesse hat kann mich via PN aschreiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 29.07.09
Alter : 32
Ort : Münster

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Mi 06 Jan 2010, 19:20

Ich lese sehr gerne die Bücher von Murakami Haruki, wo bei "Afterdark"mein absoluter Favorit ist. ^^

Darin geht es einfach um die Erlebnisse einer Nacht in Tokyo von verschiedenen Menschen. (nein, es geht nicht um Sex) Es ist auch ein vergleichsweise dünnes Buch. ^^

Aber auch "Der Untergrundkrieg" ist sehr empfehlenswert, da es darin um den Giftgasanschlag in der Tokyoter U-Bahn geht, bzw. darin kommen Opfer und Täter zu Wort. Das spannende an dem Buch ist, dass die Erlebnisse dieser Menschen irgendwie auch zu anderen Anschlägen passen. Manche leben ganz normal weiter und andere sind den Rest ihres Lebens davon gezeichnet.

Etwas fröhlicher ist das Buch von Hugh Laurie "The Gunseller" (im dt. ziemlich lächerlich mit "Bockmist" übersetzt). ^^ Es geht um einen Superagenten der einem Mord nachgeht, mit viel Humor und Spannung (und ein bisschen Romantik ^^ )


Zuletzt von Takiko am Mi 06 Jan 2010, 19:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ochrasy
Moderator.
avatar

Anzahl der Beiträge : 1076
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Mi 06 Jan 2010, 19:24

Gunseller = Bockmist?
ja lächerlich, da gebe ich dir recht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 628
Anmeldedatum : 29.07.09
Alter : 32
Ort : Münster

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Mi 06 Jan 2010, 19:27

Das Cover ist auch nicht sonderlich gelungen. Man traut sich kaum das Buch in der Öffentlichkeit zu lesen... -__-

http://saegewerk.files.wordpress.com/2009/10/bockmist.jpg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ochrasy
Moderator.
avatar

Anzahl der Beiträge : 1076
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Mi 06 Jan 2010, 19:31

:)
Haben die anderen wenigstens etwas zu lachen.
Worum geht es denn in diesem Buch?-> hat sich erledigt

Die Buchtitel zu den Büchern die ich vortsellt habe, passen dann schon eher:
http://www.elements-of-crime.de/images/Daemon.jpg
http://www.alligatorpapiere.de/images/sullivan-Panic.jpg
http://ec1.images-amazon.com/images/I/41FHHHD7EVL._SS500_.jpg

Da halten alle abstand,
statt bei dir mit dem Finger drauf zu zeigen und zu lachen:)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
blackcoloured_heart

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 29.11.09
Ort : Auf der Parkbank. Neben dem alten Eckhaus, links.

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Do 07 Jan 2010, 15:47

Tote Mädchen lügen nicht (Jay Asher)
Einer flog übers Kuckucksnest (Ken Kesey)
Der Prozess (Franz Kafka)
Junkie (William S. Burroughs)
Evermore (Alyson Noel)
Die Blumen des Bösen (Charles Baudelaire)
Der Sirius-Schatten (Tom Martins)
Die illustrierte kurze Geschichte der Zeit (Stephen Hawking)
Blade Runner (Philip K. Dick)
Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (Christiane F.)
Bekenntnisse eines englischen Opiumessers (Thomas Quincey)


Meine absoluten Lieblingsbücher *-*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ochrasy
Moderator.
avatar

Anzahl der Beiträge : 1076
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Do 07 Jan 2010, 17:02

Sind ja schon ne Menge...
Worum gehst denn in den Büchern? (musst ja nicht alle beschreiben)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
lahja



Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 02.03.09
Alter : 24
Ort : neuenburg am rhein

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Do 07 Jan 2010, 18:47

Also meine Lieblingsbücher sind Marsmädchen und Jetzt ist hier, beide von Tamara Bach.

In ''Marsmädchen'' geht es um die Freundschaft zweier Mädchen.
Sie lernen sich kennen, kommen in eine Klasse, verstehen sich immer besser und verlieben sich auch ein bisschen.
Laura bringt Miriams leben völlig durcheinander, sie macht alles so neu, ist wie ein Mädchen vom Mars.
Es geht halt hauptsächlich um Freundschaft, Liebe und alltäglichen Kram.
Ich finde es ist sehr schön geschrieben und man kann sich gut in die Personen hineinversetzen.


In ''Jetzt und hier'' geht es um Mono, Zanker, Bowie und Fienchen.
3 Jungs, 1 Mädchen. Sind schon seit Ewigkeiten miteinander befreundet und wissen doch so wenig voneinander.
Jeder von ihnen hat Geheimnisse, Träume und Wünsche, die er den anderen nie erzählt hat.
Ihr Freundschaft zerbricht gegen Ende des Buches immer mehr.
Das Ende ist ein bisschen undurchsichtig, und man erfährt nicht wirklich wie es mit ihnen weitergeht.
Aber trotzdem ein extrem gutes Buch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/xlahjax
blackcoloured_heart

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 29.11.09
Ort : Auf der Parkbank. Neben dem alten Eckhaus, links.

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Fr 08 Jan 2010, 16:34

ohjee... die Frage hab ich befürchtet. Ich bin extrem schlecht im Beschreiben von Inhalten... ich geb euch einfach mal ein paar Links, okay? Oder ich kopiere die beschreibung...Da klingts glaub ich besser, als wenn ich das beschreib. :D

Tote Mädchen lügen nicht (Jay Asher)
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...Ein Roman, der unter die Haut geht.
(Amazon)

Einer flog übers Kuckucksnest (Ken Kesey)
R.P. McMurphy ist die Renitenz in Person. Dem Strafgefangenenlager zieht er freiwillig die psychiatrische Anstalt vor – und trifft auf ein System von Einschüchterung, Entmündigung und Unterdrückung. Die Insassen werden von Schwester Ratched wie Gefangene behandelt. Chief Brompten, ein innerlich gebrochener Indianer, beginnt erst mit dem Auftauchen McMurphys wieder an sich zu glauben. McMurphys Feldzug gegen Schwester Ratched aber endet tragisch.
(Amazon)

Der Prozess (Franz Kafka)
Jemand mußte Josef K. verleumdet haben, denn ohne daß er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet." So beginnt die Geschichte des Josef K., dem an seinem 30. Geburtstag von einer mysteriösen Behörde der Prozeß gemacht werden soll. Und je mehr er seine Unschuld verteidigen will, um so tiefer sinkt er ins Gestrüpp undurchschaubarer Gesetze und menschlicher Verwirrungen. Josef K. muß schließlich erkennen, daß der "Sinn dieser großen Organisation, dieser korrupten Bande", der Sinn dieses geheimnisvollen Prozesses die "Sinnlosigkeit" ist. Der Prozeß, der erste Roman Franz Kafkas, zwischen 1914 und 1915 entstanden und 1925 zum ersten Mal erschienen, ist zwar Fragment geblieben, aber dennoch ein großes Werk der Weltliteratur. Die Bedeutung für das 20. Jahrhundert kann nicht überschätzt werden: Denn der Prozeß, den Josef K. über sich ergehen lassen muß, ist auch ein Prozeß, den er - unschuldig-schuldig - sich selbst macht und verlieren muß.
(Amazon)

Junkie (William S. Burroughs)
"Junkie ist noch immer die authentischste, ungeschminkteste Darstellung der Welt des Rauschgifts von innen." (Die ZEIT)
«Ein Höllenbuch über die Logistik der Drogenbeschaffung, den Horror der kalten Entzüge.»
(Amazon, mehr stand leider nicht dafür, ist nämlich echt ein gutes Buch!)

Evermore (Alyson Noel)
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre gesamte Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzte Seele von der Außenwelt ab. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat etwas, was Ever zutiefst berührt. Aber irgendetwas an ihm irritiert sie. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie nämlich die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie herum hören und ihre Aura sehen zu können. Doch nicht so bei Damen: Er scheint diese Gabe auf mysteriöse Weise außer Kraft zu setzen. Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, dass Damen eigentlich tot sein müsste. Er wirkt aber alles andere alles leblos, und am liebsten würde Ever sich nie mehr von seinem warmen Blick lösen. Wenn sie sich nur nicht ständig fragen müsste, wer er eigentlich ist und was er ausgerechnet von ihr will …
(Amazon)

Die Blumen des Bösen (Charles Baudelaire)
Sind nur Gedichte. Verfall, Drogen, Rausch, Obszönitäten.... für Leute wie mich ein absolut tolles Buch.
(meine Wenigkeit xD)

Der Sirius-Schatten (Tom Martins)
Eine mächtige Geheimorganisation ist kurz davor, das geheime Wissen einer längst vergessenen Zivilisation zu entschlüsseln - die Bündelung terrestrischer und kosmischer Energie zu einer gigantischen, tödlichen Kraft. Und wenn nicht bald jemand ihren Plan durchschaut, wird keiner sie mehr aufhalten können. Die junge Astronomin Catherine Donovan erhält eine verschlüsselte Botschaft und antike Landkarten. Der berühmte Professor Kent hat das Päckchen noch kurz vor seinem Tod an sie geschickt. Catherine ist überzeugt, dass er in Peru ermordet wurde. Und sicher ist auch, dass seine Killer jetzt hinter ihr her sind. Aber was hatte er entdeckt? Zusammen mit ihrem Kollegen James Rutherford sucht sie nach Antworten in Peru. Schon bald werden die beiden verfolgt. Ein erbarmungsloser Wettlauf von Südamerika bis zu den ägyptischen Pyramiden beginnt...
(Amazon)

Die illustrierte kurze Geschichte der Zeit (Stephen Hawking)
Ist das Universum unendlich oder begrenzt oder endlich und unbegrenzt? Hat die Raumzeit einen Anfang, den Urknall? Wird ihre heutige Expansionsbewegung einmal zum Stillstand kommen, so daß sie wieder in sich zusammenstürzt? Liefe die Zeit dann rückwärts? Welchen Platz im Kosmos nehmen wir ein? Und ist in den atemberaubenden Modellen der Astronomen Gott endgültig von seinem Thron verbannt? Stephen Hawking gibt einen gut verständlichen Einblick in seine komplexen Theorien über Ursprung und Schicksal des Universums.
(Amazon)

Blade Runner (Philip K. Dick)
Der Androidenjäger Rick Deckard übernimmt den Auftrag, sechs vom Mars auf die Erde geflüchtete Androiden aufzuspüren und zu eliminieren, denn diese haben auf ihrer Flucht mehrere Menschen umgebracht. Vom ausgesetzten Kopfgeld will er sich und seiner depressiven Frau ein lebendiges Tier kaufen, nachdem sein elektrisches Schaf einen Defekt erlitten hat. Denn Tiere sind nach dem letzten totalen Krieg zum absoluten Statussymbol geworden - der radioaktive Niederschlag hat die meisten Tierarten aussterben lassen und die überlebenden selten und kostbar gemacht.
Die Androiden auf Ricks Liste gehören jedoch zu einem neuen Typus namens Nexus 6, der äußerlich nicht mehr von Menschen zu unterscheiden ist - lediglich ein Empathietest kann den Unterschied deutlich machen. Hinzu kommt, dass manchen Androiden falsche Erinnerungen eingegeben werden, so dass sie selbst nicht mehr wissen, dass sie Androiden und keine Menschen sind. Die zwischendurch auftauchende Frage "Wer ist Mensch und wer ist Imitation" ist somit vorprogrammiert. Rick Deckards Jagd nach den Kunstmenschen wird eine Jagd nach der eigenen Wahrhaftigkeit und der Sinngebung seines Handelns...
(Amazon)

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (Christiane F.)
Dürfte eigentlich den meisten bekannt sein, oder?

Bekenntnisse eines englischen Opiumessers (Thomas Quincey)
Da er an Neuralgie litt, nahm der britische Schriftsteller, Essayist und Journalist Thomas de Quincey jahrelang regelmäßig Opium ein - schließlich tausende von Tropfen täglich. Seine Drogenerfahrung schildert er - sprachlich brillant, schonungslos sich selbst gegenüber und mit unerhörter Intensität - in seinem bekanntesten Buch: Bekenntnisse eines englischen Opiumessers (1822).
Dieser autobiographische Essay über seine Rausch- und Traumzustände avancierte rasch zu einem Klassiker der poetischen Drogenliteratur und ist ein kulturelles und literarisches Dokument ersten Ranges. Ein Kultbuch, das nun endlich wieder im Taschenbuch lieferbar ist.
(Amazon)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ochrasy
Moderator.
avatar

Anzahl der Beiträge : 1076
Anmeldedatum : 22.02.09

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Fr 08 Jan 2010, 20:18

OK... wow!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Let it snow

avatar

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 15.02.10
Ort : Um die Ecke am Meer

BeitragThema: altes Medium:Buch   Fr 05 März 2010, 23:15

Mein bis jetzt bestes Buch war: P.S. Ich liebe Dich von Cecelia Ahern =obwohl es eigentlich einen sehr traurigen Hintergrund hat(aber wir wollen nicht zu viel verraten sonst ist es ja nicht mehr interessant)ist es so in der Geschichte fesselnd und vor allem lustig, das man es sich auf jedenfall nicht entgehen lassen sollte(hat mir persönlich ein paar rausschmisse aus dem Zimmer gebracht, weil ich so drüber lachen mußte, das ich zum schluß das Buch im Wohnzimmer zu Ende lesen durfte....(.hat dem Buch aber keinen abbruch getan:)))Nur zu empfehlen super !!!!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lauri

avatar

Anzahl der Beiträge : 1250
Anmeldedatum : 21.02.09
Alter : 27
Ort : Hilden

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Sa 06 März 2010, 02:11

Grad hab ich die 4 Teile vom " tagebuch eines vampirs" von Lisa J. Smith gelesene.. Die Serie "the Vampire Diaries" basiert auf des buch und klar die sind ähnlich aber trotzdem verschieden.. des buch ist sehr gut . Eiegtnlich muss ich nicht viel vom inhalt her sagen ist ähnlich wie twilight: eine eingebildete schülerin trifft in schule auf nen neuen der ein vampir ist und will ihn haben und er hat aber nen bruder der böse ist und der bruder will auch was von ihr..einfache handlung aber trotzdem sehr spannend
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/knuddelpunk91
Nani

avatar

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 22.08.09
Ort : Ruhrpott

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Mo 29 März 2010, 19:59

Alle Thriller/Krimis von Charlotte Link, Douglas Preston und Lincoln Child kann ich nur empfehlen.

Ansonsten sind die Abenteuerromane von Barbara Wood klasse. Man lernt super viel über andere Länder und Kulturen und will danach am liebsten selber den Koffer packen. Lasst euch nciht von den deustchen Titeln wie Kristall der Träume oder Haus der Harmonie abschrecken. Ich weiß auch nicht was die sich dabei gedacht haben. Die Bücher sind auf jeden Fall besser als sie klingen.

An leichterer und witziger Kost kann ich euch die Hartmut und Ich Reihe von Olliver Uschmann über eine Bochumer Männer WG empfehlen. Hartmut studiert Germanistik und Philosophie und meint immer alles umsetzten zu müssen, was er in der Uni lernt und verursacht z.B. in seiner Nachbarschaft einen Stromausfall, damit die Leute zueinander finden und sich ünterstützen. Jedes Kapitel ist wie eine Kurzgeschichte.
Das zeweite Buch hat mehr zusammenhang. Weil Hartmut gehört hat, dass man als Akademiker eh nix kriegt gründet er ein Dequalifizierungscenter um aus Wissenschaftlern und Künstlern Malocher zu machen.

A Long Way Down von Nick Hornby kennen die meisten bestimmt schon, aber hier trotzdem eine kleine Inhaltsangabe: Ein gescheiteter Moderator, eine alleinerziehende Mutter eines behinderten Kindes, ein erfolgloser Musiker und eine schwererziehbare mit Liebeskummer treffen sich Silvester zufällig auf einem Dach in London, weil sie alle vor hatten Selbstmord zu begehen. Sie versuchen erst das Mädchen daran zu hindern und im laufe des Buches sich gegenseitig, obwohl keiner den anderen leiden kann.
Es ist witzig und bringt einen trotzdem zum Nachdenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lastfm.de/user/n-a-n-i
Let it snow

avatar

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 15.02.10
Ort : Um die Ecke am Meer

BeitragThema: altes Medium:BUCH   Mo 29 März 2010, 21:19

Ja, Charlotte Link ist schon eine tolle Autorin selbst habe ich erst : "Die Sünde der Engel" und " Das Haus der Schwestern" gelesen.
Des weiteren schrieb sie mindestens 19 weitere Romane, hier z.b. ein kleiner Auszug davon:
-Am Ende des Schweigens
- Die Insel
- Die letzte Spur
- Die Sterne von Marmalon
- Verbotene Wege
- Der Verehrer

Die neusten 2 Bücher aus dem Jahre 2010 sind:
- Mitternachtspicknik
- Diamantenraub

Sie erhielt auch schon eine Auszeichnung(müsse die Goldene Feder gewesen sein)und vor allem was ich sehr sympathisch finde engagiert sie sich schon seid Jahren für den Tierschutz.
Insbesondere auch für heimatlose Hunde in der Türkei!




Was auch noch zu empfehlen wäre ist :
Ingrid Noll mit:

-Der Hahn ist tot
-Die Häupter meiner Lieben
-Die Apothekerin
-Kalt ist der Abendhauch

Alle 4 wurden verfilmt und sie erhielt sogar 3 Auszeichnungen für ihre Arbeit/ Werke.
Desweiteren hatte sie insgesamt 14 Bücher geschrieben davon kenne ich persönlich aber nur die obersten vier bzw. habe sie gelesen.





l
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisfee

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 07.10.09
Ort : Sachsen

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Sa 03 Apr 2010, 19:13

Bin auch ganz begeisterter Ingrid Noll Leser, wobei mir ihr erster Krimi „Der Hahn ist tot“ am besten gefallen hat. Gibt davon auch schon 42 Auflagen seit 1993.



Ich hab zuletzt von Kristof Magnusson „Das war ich nicht“ gelesen (Gegenwartsroman, erschienen in Januar d.J.):

Die Wege eines ehrgeizigen Bankers, eines Schriftstellers mit Schreibblockade sowie einer Literaturübersetzerin kreuzen sich auf besondere Art und Weise. Kristof Magnusson beschreibt dabei auch detailliert, wie das so funktioniert mit den Finanzspekulationen, sehr erschreckend…. Dabei kommen die spannenden wie aber auch die humoristischen Elemente nicht zu kurz und es lässt sich ganz wunderbar lesen.

Im vergangenen Herbst hab ich vom Autor das Theaterstück „Männerhort“ gesehen und war von seinem Sprachwitz und der Story so begeistert, dass ich nun auch auf sein neustes Werk sehr gespannt war….hat sich aber gelohnt und kanns nur empfehlen.



Ich wünsche allen Forumianern und stillen Mitlesern ein frohes Osterfest!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Manu



Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 01.05.09

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Di 06 Apr 2010, 20:15

Nachdem ich von dem Film Percy Jackson - Diebe im Olymp habe ich mir letzte Woche das Buch zum Film von Rick Riordan gekauft.
Es unterscheidet sich zwar in einigen Stellen schon recht stark vom Film, aber ich bin trotzdem total begeistert. Ein Buch mit Witz, Spannung und Action - und alles dreht sich um die griechische Mythologie.

Werde mir auch noch die zwei Nachfolgewerke "Im Bann des Zyklopen" und "Der Fluch des Titanen" kaufen. Und dann auch noch Teil 4 und Teil 5, die bislang nur in englischer Sprache erhältich sind.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Let it snow

avatar

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 15.02.10
Ort : Um die Ecke am Meer

BeitragThema: altes Medium: Buch   Di 06 Apr 2010, 22:35

Habe mir gestern noch 2 Bücher mit nach Hause genommen :

Das erste ist: In meinem Himmel von Alice Sebold

Darin geht es um ein kleines Mädchen was ermordet wird und vom Himmel aus zusieht wie es weiter geht auf der Erde mit Ihren Eltern. Wie sie versuchen das geschehene zu verarbeiten und den Mörder suchen....um endlich wieder Ihren Seelenfrieden zu finden.



Das zweite ist:Am Ende dieses Sommers von Carolyn Haines

Dort geht es um ein 13 Jähriges Mädchen das seltsame geschehnisse die im Dorf passieren für ein reines Abenteurliches Spiel hält bis es tödlicher Ernst wird.
*Soll ein wunderbarer Roman über das Erwachsenwerden sein*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Polarregen

avatar

Anzahl der Beiträge : 1391
Anmeldedatum : 03.10.09
Alter : 23
Ort : Nähe Bremen

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Mi 13 Okt 2010, 20:12

"Stirb Schön" von Peter James (Thriller)

Die Geschichte handelt von einem Mann, der eine CD-Rom in einem Zug findet.
Als er sich die CD auf seinem Computer ansieht, muss er miterleben, wie vor laufender Kamera eine junge Frau ermordet wird. Zuerst haelt er es fuer einen Filmtrailer...
Am naechsten Morgen erkennt er das Foto der Frau in der Zeitung wieder.
Der Besitz der CD ist sehr brisant, weshalb er um sein Leben und das Leben seiner Familie bangen muss.

Ein echt spannendes Buch, ist auf jeden Fall fuer Thriller - und Psychoschockerfans geeignet (wenn hier jemand unter euch neben mir dazu gehört ;))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Polarregen

avatar

Anzahl der Beiträge : 1391
Anmeldedatum : 03.10.09
Alter : 23
Ort : Nähe Bremen

BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   Mi 13 Okt 2010, 20:20

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr alle "Krabat" von Otfried Preusler kennt. Ich habe das buch 2007 in der Schule gelesen. Als 2008 der Film in die Kinos kam, wollte ich mir den natuerlich sofort ansehen.
Gluecklicherweise habe ich so auch herausgefunden, das "Allein Allein" der Soundtrack zum Film ist.
Habt ihr auch alle das buch gelesen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: altes Medium: BUCH   

Nach oben Nach unten
 
altes Medium: BUCH
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ELVIS ON VINYL Teil 3
» Undertaker: 25 Years of Destruction - Das offizielle Buch zur 25-jährigen WWE Karriere des Deadmans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
erstes Polarkreis18 Fan-Forum. :: Offtopic :: Laberecke-
Gehe zu: